Donnerstag, 29. Oktober 2015

Trageeinsatz für meine Jacke (Trajo in kariert)

Für unseren Urlaub an der Nordsee habe ich mir, nach der Anleitung von Schnabelina, einen Einsatz für meine Jacke genäht.
So konnte ich meine liebste Winterjacke anziehen und Minipinguin war schön warm eingepackt.

Hier folgen nun ein zwei Tragebilder:



Für den Trageeinsatz habe ich außen meine Fleecereste verwendet und es mit Baumwollteddy gefüttert.



Stoffe: Fleece und Baumwollteddy aus dem örtlichen Stoffgeschäft
Schnitt: Trajo von Schnabelina


Dienstag, 20. Oktober 2015

Gehäkeltes Schachbrettmusterjäckchen

Diese Jäckchen habe ich im Urlaub für Minipinguin gehäkelt.


Als Häkelschnittmuster habe ich einfach den Pullover von Klimperklein benutzt, ihn in der vorderen Mitte geteilt und abgeschrägt (Ohne Bündchen, die will ich an den Armen dann als Spitze noch anhäkeln, wenn die Arme von Minipinguin wachsen).


Somit wusste ich nämlich, dass das Jäckchen dann nachher auch wirklich passt. Viele Häkelschnittmuster sind nämlich zu breit und die Arme zu kurz.


 Vielen Dank L. für die Knöpfe. Die passen doch perfekt dazu!


 Wolle: Vom örlichten Stoffgeschäft
Knöpfe: von einem lieben Verwandten
Schnitt: abgeändertes Schnittmuster Stoffmixpulli (Klimperklein)

Dienstag, 13. Oktober 2015

Kleider für Schwestern

In unserem Urlaub kamen wir auch bei einer Freundin vorbei. Für deren Töchter habe ich Geschwisterkleidchen genäht:





Für die Große ....


... und für die Kleine.

Diesmal habe ich keinen Rollsaum als Abschluss verwendet, sondern richtig gesäumt. Das gefällt mir auch sehr gut.


Schnitt: Trägerkleid mit Ärmel (Klimperklein)
Stoff: vom Stoffmakrt

Samstag, 10. Oktober 2015

Herbstanzug mit passender Mütze

Für die jetzt schon kühleren Tage, habe ich Minipinguin einen Sweatanzug genäht.
Genau so einen Anzug habe ich auch damals für den Sohnemann genäht, aber der ist dunkelblau mit hellgrünen Bündchen und Steppnähten.
Da musste für das Töchterchen schon ein mädchenhafterer her:


Natürlich mit passender Zwergenmütze:


Zum Absteppen habe ich einen Blümchenzierstich der Nähmaschine verwendet. So sieht er noch mädchenhafter aus.


Die Bündchen kann man zu einer Tasche umschlagen, damit Hände und Füße richtig schön gewärmt werden können (das ist besonders im Tragetuch/Bondolino praktisch).



Und ich habe sogar an den Aufhänger gedacht!


Und so sieht Minipinguin darin aus (Der Anzug ist noch etwas groß, aber so passt er vielleicht ja auch noch nächsten Herbst - zumindest aber im Frühjahr).


Schnitt: ältere Ottobre
Stoff: Sweat vom Stoffmarkt, Bündchen vom örtlichen Stoffgeschäft




Donnerstag, 8. Oktober 2015

Es cuddelt wieder

Vor dem Urlaub habe ich mir noch ein paar "my cuddle me"s genäht.
Die sehen einfach so schick aus und sind so schnell genäht.

Außerdem sind sie für eine Stillmama perfekt.

Heute stelle ich euch nun einen der beiden Cardigans vor.




 Das pinkene Stilloberteil habe ich übrigens schon einmal hier vorgestellt.

 Und so sieht es von hinten aus:


Nun schicke ich ihn noch schnell zu Rums und schaue was die anderen Mädels so gezaubert haben.

Schnitt: My cuddle me von Schaumzucker
Stoff: vom örtlichen Stoffgeschäft

Mittwoch, 7. Oktober 2015

Ich bin wieder hier ...

... in meinem Revier,

war nie wirklich weg,

hab mich nur versteckt.



Naja, versteckt nicht ganz. Wir waren eigentlich im Urlaub - ganze 4 Wochen lang.
Herrlich!

Und jetzt sind wir wieder da und es gibt natürlich noch einiges, das ich vor dem Urlaub genäht habe, Euch aber noch nicht gezeigt habe. Das hole ich jetzt nach!

Außerdem konnte ich natürlich auch während des Urlaubs meine Finger nicht stillhalten und habe gehäkelt. Auch diese Teile zeige ich Euch noch im Blog.

Und mein Kopf ist natürlich schon wieder woller Ideen, die ich an der Nähmaschine umsetzen möchte.
Außerdem wächst Kleinpinguin nun wirklich aus der 86/92 raus ...

Bis also ganz bald!

Freitag, 11. September 2015

Zahnbürstenhülle

Für einen Kurzurlaub bei Uroma und Uropa habe ich Kleinpinguin nach einer fixen Idee eine Zahnbürstenhülle genäht. Die Zahnpasta kann man mit einem Gummi daran befestigen.


Innen ist die Tasche aus Frottee, außen aus Jersey. Mit einer Jerseynudel wird sie zugeknotet.


 Nun verlinke ich die Zahnbürstenhülle beim Freutag, bei Kopfkino, Made4boys und Kiddikram.

Dienstag, 8. September 2015

Hochzeitskleid

Heute zeige ich Euch das Kleid, das ich, passend zum Matrosenoutfit vom Sohnemann, für mein Töchterchen genäht habe. Am Wochenende tragen die beiden dann ihren Partnerlook zu einer Hochzeit.


Der Stoff ist Leinen aus dem örtlichen Stoffgeschäft, der Schnitt ist aus einer Ottobre.


Da der Schnitt für ganz dünnen Stoff (und gefüttert) gedacht war, musste ich viel improvisieren. Es hat aber geklappt!


Den Halsausschnitt habe ich dann einfach mit dünnen Bündchen eingefasst und die Ärmchen weniger gerafft als eigentlich vorgesehen.


Als Saumabschluss habe ich einen schönen Zierstich verwendet. Der gefällt mir richtig gut.


Und hier kommen auch noch Tragefotos:




Nun schicke ich das Kleid zum Creadienstag, Dienstagsdinge, HOT, Kiddikram, Meertje und Meitlisache.

Samstag, 5. September 2015

3 neue Unterhosen für Kleinpinguin

Nach dem Freebook "Pullerbüx" von Lynaed sind drei Unterhosen für Kleinpinguin entstanden. Er ist nämlich seit ein paar Wochen windelfrei und da aber meist immer noch eine Unterhose und Hose am Tag "baden" geht, braucht es da dringend Nachschub.


Die Unterhosen sind komplett aus Resten entstanden. An die Erste hab ich  noch Bündchen angenäht ...

... die anderen zwei wurden an den Beinausschnitten einfach gesäumt und oben mit Gummi versehen.


Nun schicke ich die Drei zu Kiddikram, Made4boys, zur kostenlosen-Schnittmuster-Linkparty und zur Stoffreste-Linkparty.

Freitag, 4. September 2015

Freutag: Mein erstes, winziges Tutorial oder DinA5-Malmappe die Zweite

So, nachdem ich Euch schon die Malmappe für meinen Sohn gezeigt habe, folgt heute nun die für meine Nichte.

Diesmal habe ich ein bisschen mitfotografiert, damit Ihr Euch nicht auch noch einmal Gedanken machen müsst, wie ihr aus dem DinA4 - Schnittmuster von Schnabelina eine DinA5-Malmappe mit DinA5-Klemmbrett machen könnt.

Ich braucht dafür:
- die Anleitung und das Schnittmuster von Schnabelina und die Materialien, die sie dort angibt.
- ein Kartonklemmbrett aus einem Billiggeschäft (meines ist vom Tedi für 1 €)
- einen Locher
- einen Hammer, eine Zange, einen dünnen Schraubenzieher
- ein Teppichmesser
- einen Scanner und Drucker

Ich habe mir als erstes den Schnitt auf 70% verkleinert (natürlich den ohne NZ) und am Stoffbruch aber 0,4 cm dazugegeben, denn sonst wäre die Mappe ja dünner geworden als die DinA4-Mappe.


Zugeschnitten sieht das dann so aus (um die Malmappe etwas stabiler zu machen, habe ich noch eine Vlieseinlage aus Bodenvlies vom Aldi zugeschnitten).


Als Klemmbrettbefestigungsteile habe ich nicht Leder oder Vlies genommen, sondern wollte diese gerne aus Außenstoff nähen. Dafür habe ich sie je doppelt zugeschnitten, damit ich sie dann verstürzen kann.
Hier eine kleine Bilderreihe.




Nun werden die vier Befestigungteile auf den Innenstoff gelegt. Bei mir sind sie 2,5 cm vom unteren und seitlichen Rand entfernt (inkl. von 1cm NZ) und die Spitzen der oberen (unteren) Befestigungsteile je 16 cm voneineander entfernt (das kommt aber immer auch auf die Ausmaße des Klemmbretts an).


Wie in Schnabelinas Anleitung beschrieben, werden die Befestigungsteile nun aufgenäht. Das Gummiband für eben jene ist bei mir 6,5 cm lang und 0,5 cm breit.



Das Gummiband für die Stifte habe ich 13 cm vom unteren Rand befestigt und die erste Markierung für die Stiftschlinge habe ich bei 2 cm vom linken Rand entfernt gemacht (beide Zahlen inkl. von 1cm NZ).


Der Rest wird nun genau nach Schnabelinas Anleitung fertig genäht.




Da ich die Malmappe nicht wie Schnabelinas DinA5-Malmappe aus Leder, sondern aus Stoff machen wollte, konnte ich natürlich nicht das abgefriemelte Klemmbrettteil an der Malmappe selbst befestigen.
Stattdessen habe ich ein billiges Klemmbrett aus fester Pappe (für 1 Euro bei Tedi) halbiert und das Klemmbrettteil neu angebracht.
Die einzelnen Schritte zeige ich Euch hier.


Zuerst wird das Klemmbrett genau mittig mit dem Teppichmesser halbiert.






Wen es nicht stört, dass das Klemmbrettteil nun an einer Seite des Klemmbretts statt oben ist, der kann jetzt schon aufhören.



Alle anderen biegen mit Hilfe eines dünnen Schraubenziehers die Ösenhalter auf und hebeln dazwischen immer mit dem Schraubenzieher, um das Klemmbrettteil zu lockern.







Danach wird die Klemmvorrichtung entfernt.




Die noch ungelöcherte Hälfte des Pappklemmbretts wird dann an einer schmalen Kante gelocht (die Klemmvorrichtung vorher mittig aufgelegt und die Lochposition markiert).




Schlussendlich muss man die Klemmvorrichtung nun wieder befestigen. 
Wer passende Ösen hat, kann diese benutzen. Ich habe einfach die Alten wiederbenutzt und mit dem Hammer und der Zange befestigt.
Wenn man die alten Ösen wiederverwendet, weil man keine passenden hat, ist das der schwierigeste Teil der Arbeit.





Und so sieht dann alles fertig aus! Für Kleber, Spitzer, Schere und Radiergummi habe ich noch ein Extrabreites Spiralmäppchen genäht.



Nun verlinke ich bei Freutag, Kiddikram, Schnabelina, Meitlisache.