Dienstag, 28. Juli 2015

Minipinguins Kleiderschrank Größe 56/62

Ich habe Minipinguins Kleiderschrank aussortiert und möchte Euch nun einmal zeigen, was ich in Größe 56/62 so genäht habe.
Sie ist nämlich mit ihren dreieinhalb Monaten schon 65 Zentimeter groß (gestern war die U4) und da passen ihr die kleinen Sachen nun gar nicht mehr.

Zuerst einmal habe ich Bild mit allen Anziehsachen.


Einzeln aufgezählt sind das:
- 8 Hosen Louisa (Schnabelina)
- 4 Strampler (3 Klimperklein, 1 gestrickt)
- 3 Oberteile (davon 1 JaWePu (Schnabelina), 1 Regenbogenbody-T-Shirt (Schnabelina), 1 Wickelshirt (Ottobre) )
- 2 Regenbogenbodys (Schnabelina)
- 2 Kleider Louisa (Schnabelina)
- 3 Trägerkleider (Klimperklein)
- 1 Hängerchen (Ottobre
- 2 Jacken JaWePu (Schnabelina)
- 1 Schlafsack (Burda)


Nun stelle ich die Anziehsachen noch einmal genauer vor.

Kleider



Besonders die Kleider habe ich gerne und oft angezogen. Mein Lieblingskleid war dabei das mit den Giraffen. Kleinpinguin hatte dazu ja ein passendes Oberteil.


Für das nächste Mal werde ich mir aber merken, dass ich die Klimperklein-Kleider in den kleinen Größen immer mit Knopfleiste versehe. Sie sind schon arg eng, um sie so einem kleinen Baby über den Kopf zu ziehen. Deshalb habe ich das blaue Nickykleid mit den Vögeln und das Orangefarbene eher selten angehabt. 

Die Louisakleider nach Schnabelina dafür umso öfter. Sie haben nämlich eine Knopfleiste am Rücken.

Das blaue Herzchenkleid habe ich schon einmal hier und das Bauernhofkleid schon hier vorgestellt.

Das Hängerchen habe ich extra zur Geburt von Minipinguin (falls es ein Mädchen wird) genäht und sie hat es auf den Fotos vom Fotografen an - Kleinpinguin hat natürlich eine passende Hose dazu bekommen.


 Es ist übrigens wendbar und die Rückseite sieht dann so aus:



Hosen

Da ich ja vor der Geburt nicht wusste, welches Geschlecht Minipinguin hat, habe ich natürlich auch fleißig Hosen genäht.

Die Strampler von Klimperklein sind auch einfach süß. Ich muss aber sagen, dass ich sie wirklich selten anhatte. Ich finde es einfach schöner, wenn ein Mädchen ein Kleid anhat.


Die Louisahosen hat Minipinguin sehr oft an. Dann sind die Beine unter einem Kleid einfach schön warm. Am häufigsten wurde/wird (die 62er Hosen passen nämlich noch) die weiße Hose angezogen. Sie passt einfach unter jedes Kleid und macht es noch einmal extraschick.

Diese Hose hat meine Mutter gestrickt - leider wird auch sie langsam etwas knapp.

Oberteile

An Oberteilen habe ich nicht viele genäht und auch fast nie angezogen. Für einen Jungen wären sie praktischer gewesen. Mein Töchterchen hatte eigentlich fast immer einen geerbten weißen Body je nach Wetter mit langen oder kurzen Ärmeln, ein Kleid und eine Louisahose (je nach Wetter) an.

Bodys



Diese beiden Bodys habe ich schon für Kleinpinguin genäht. Minipinguin hatte sie nicht oft an. Da hätte ich dann ein passendes Kleid dazu nähen müssen.

Jacken und Mützen

Auch die Jacken hatte ich eher selten an. Meistens hat die Kleine geschlafen, wenn wir irgendwo hingegangen sind und da habe ich sie einfach so mitgenommen und jetzt seit sie älter und öfters wach ist, ist es eher warm und man braucht keine Jacke mehr. Das gelbe Set habe ich aber schon einmal hier vorgestellt.

Schlafsack

Den Schnitt vom Schlafsack habe ich aus einer alten Burda. Er wird praktisch jede Nacht benutzt (außer es ist mal wieder superheiß). Für die kältere Jahreszeit muss ich dringend noch einen wärmeren nähen.

So das wars.
Dazugekauft habe ich eigentlich nichts. Ich habe aber viele Strumpfhosen und Bodys geerbt und außerdem noch Söckchen geschenkt bekommen.

Nun verlinke ich den Post noch bei "Des Kindes Kleiderschrank", Creadienstag, Kiddikram, der Kostenlosen-Schnittmuster-Linkparty, Schnabelina, HOT, Meertje, Meitlisache und Dienstagsdinge.


1 Kommentar:

  1. Super! Nix gekauft! Das finde ich toll! Ich muss jetzt auch mal drüber nachdenken, ob ich für meine Bauchdame ein oder zwei Kleidchen nähe. Ich dachte immer, die sind erst was, wenn die Kleinen laufen können.

    AntwortenLöschen