Dienstag, 30. Juni 2015

Indianerkostüm im Sommer

Heute (und im Laufe der Woche) zeige ich euch mal etwas Außergewöhnliches für die Jahreszeit:

Ich habe nämlich Indianerkostüme für die ganze Familie (außer meinem Mann) genäht.
Mitte Juli ist an meiner alten Schule Schulfest zum Thema "Wilder Westen" und da wollen wir nun mal nicht negativ (ohne Kostüm) auffallen.

Als erstes stelle ich Euch heute mal Kleinpinguins Kostüm vor. Ich habe die Kostüme der Kinder schon gleich eine Größe größer genäht, damit sie dann auch zum richtigen Fasching im Februar noch passen.


Das T-Shirt ist nach dem Raglan-T-Shirt-Schnitt von Klimperklein genäht. Ich habe es jedoch mit V-Ausschnitt versehen, diesen mit dunkelbraunen Stoff verstürzt und dann Fransen hineingeschnitten.
Außerdem hat das T-Shirt unten noch dunkle Fransen bekommen.



Um etwas Farbe ins Spiel zu bringen, habe ich die Ärmelsäume, sowie den Saum unten mit rotem, großem Zickzackstich abgesteppt.


Die Hose ist nach dem Jumpsuitschnittmuster von Schnabelina (deshalb wandert sie auch gleich zur kostenlosen-Schnittmuster-Linkparty).


In den Seitennähten habe ich ein braunes Stoffstück eingenäht und nachher zu Fransen eingeschnitten.
Auch hier habe ich wieder die Absteppnähte mit rotem, großem Zickzackstich genäht.


 Das Haarband ist ich mit Hilfe eines Schrägbandformers entstanden, rundherum mit rot abgesteppt und noch mit einem Zierstich meiner Nähmaschine verschönert.
Hinten ist es mit zwei Jerseynudeln zusammengeknotet, die ich in die Seiten des Schrägbandes eingenäht habe.


Und hier kommt natürlich auch noch ein Tragefoto: Mein kleiner Indianer.


Und dann schicke ist das Outfit noch zu Kiddikram, Made4boys, DienstagsDinge und Creadienstag.

Dienstag, 23. Juni 2015

Gurtpolster für die Weberschale


Letzte Woche habe ich für unsere Weberschale Gurtpolster genäht. So bekommt Minipinguin keine roten Striche am Hals.
Und zudem sieht es auch noch schöner aus.



Natürlich habe ich auch wieder mein Label aufgenäht.


Der Stoff ist einer meiner Lieblingsstoffe. Ich habe ihn vor einem Jahr auf dem Stoffmarkt ergattert.
Und so sieht dann die komplette Weberschale aus.


Mh, vielleicht sollte ich auch noch für den Schritt ein Gurtpolster nähen?
Was meint ihr?

Ich verlinke bei Kiddikram, Meitlisache, Made4boys, Creadienstag und Kopfkino.


Dienstag, 16. Juni 2015

Kleinpinguins Kleiderschrank - Größe 86

Mara Zeitspieler hat eine tolle Idee.
Jeder, der will, zeigt was er für den Kleiderschrank seiner Liebsten genäht hat.

Ich zeige heute Kleinpinguins Kleiderschrank in Größe 86.
Langsam aber sicher wächst er aus der Größe raus und die in den vorherigen Posts schon gezeigten T-Shirts und kurze Hosen sind in Größe 92 genäht.
Größe 86 wurde komplett vor meiner "Blogzeit" genäht. Ihr dürftet also noch fast nichts davon kennen.

Zuerst zeige ich einmal alle zusammen.
7 lange Hose (eine davon wurde gekürzt - siehe "Loch im Knie - Beine ab")
11 Langarmshirts
1 Pulli (weitere Pullis habe ich schon gleich in Größe 92 genäht)
3 Unterhemden
7 Unterhosen
1 Jacke
1 Überziehhose
1 Wintermütze
3 Sommermützen/hüte
1 Paar Hausschuhe
1 Winterschlafsack

Und hier kommen die Hosen:
2 Latzhosen (die Schwarze mit der Lokapplikation ist mein ganzer Stolz - ich glaube ich sollte über sie noch einmal ein Extrapost machen) - je ein anderer Ottobreschnitt
2 Sweathosen - je ein Ottobreschnitt
3 Cordhosen - Ottobreschnitt

Leider fiel der Ottobrelatzhosenschnitt der petrolfarbenen Latzhose sehr klein und schmal aus und konnte deswegen nur eine sehr kurze Zeit getragen werden.
Bei den Hosen fand ich es besser, wenn sie unten ein Bündchen hatten. Dann konnte man sie schon tragen, wenn sie noch zu groß waren, ohne dass es groß aufgefallen ist, man konnte die Bündchen ja einfach nach innen umschlagen.
Da die dunkelblaue Sweathose das nicht hatte, habe ich sie bisher nur sehr wenig angezogen.
Oft getragen hingegen wurde die hellblaue Sweathose, die braune Cordhose (die hat so eine schöne Cordstruktur) und die blaue Cordhose. Der schwarze Cord hingegen war arg glänzend und deswegen nur für besondere Anlässe geeignet.


Dann die T-Shirts:
10 Langarmshirts - Raglanshirt von Klimperklein
1 Trotzkopfshirt - Trotzkopf von Schnabelina (ich benutze den Schnitt oft als Shirt statt als Pulli, er ist doch schon sehr anliegend)



Pullis habe ich in Größe 86 nur einen genäht, denn mein Sohnemann ist eher speckig. Die anderen vier Pullis sind schon Größe 92. Schnitt ist der Stoffmixpulli von Klimperklein.


Mein absoluter Lieblingspulli ist der dunkelblaue Sweatpulli mit den Störchen. Er sieht am Kleinpinguin total schick aus, auch wegen des Kragens.
Für meine weiteren Klimperkleinpullis werde ich mir aber merken, dass ich sie immer mit Knopfleiste nähen werde, auch wenn sie komplett aus Sweat und Jersey sind. Ansonsten bekomme ich sie (wie den braunen Pulli) nur schwer über den Dickkopf vom kleinen Mann.


Da ich nicht genau weiß, wann Kleinpinguin entscheidet mal das Töpfchen zu benutzen, habe ich anstatt Bodys gleich Unterwäsche genäht und diese dann auch schon gleich etwas größer, in 98. Er zieht sie jetzt aber schon an, deshalb erwähne ich sie hier.
Zu jedem Unterhemd gibt es immer zwei Unterhosen (eine Braune hat er gerade an).
Das erste Set war das mit der aufwändigeren Giraffenapplikation, die weiteren Sets sind da etwas schneller entstanden. Außerdem war ich mir nicht sicher, ob die Fäden der Applikation an der Haut reiben (bisher konnte ich aber noch keine Hautirritationen feststellen).
 


Die Überziehjacke und die passende Hose hat meiner Mutter genäht. Die Zwergenmütze von Schnabelina habe ich dann noch ergänzt.


Kleinpinguin besitzt auch noch 3 Sommermützen. Die Rote ist auf Kleinpinguins Kopf hier zu sehen und nach dem gleichen Ottobreschnitt wie die Blaue genäht.
Die gemusterte ist nach einem Sommerhutschnitt von Schnabelina.
Beide blauen Mützen wurden schon im letzten Frühjahr genäht, den kompletten letzten Sommer getragen und passen immer noch gerade so.
Kleinpinguins neuen weißen Sommerhut, der dann hoffentlich auch noch nächsten Jahr passt habe ich hier gezeigt.



Letztes Jahr habe ich außerdem noch Baggerlederhausschuhe für Kleinpinguin genäht. Da ich sie nach eigenem Schnitt und ein bisschen arg groß genäht habe, passen sie immer noch, sind aber langsam an den Fersen durchgelaufen.



Diesen Winterschlafsack hat ebenfalls meine Mutter nach einem selbst vergrößerten Ottobreschnitt genäht. 

Gekauft habe ich nur Socken, Strumpfhosen und ein Paar Halbschuhe.
Zwei weitere gekaufte Schlafsäcke habe ich geerbt.
Als Schlafanzug zieht Kleinpinguin zur Zeit immer ein Shirt mit Unterhose an, sein Winterschlafanzug war ein Raglanshirt mit passender Hose (Louisa von Schnabelina) aus Nicky.

Nun verlinke ich Kleinpinguins Kleiderschrank noch bei Mara Zeitspieler, Creadienstag, Made4boys, Kiddikram und Meertje.






Donnerstag, 11. Juni 2015

Hüte Teil 2


Auch für die Tochter gibt es einen Hut.


Auch er ist nach dem Schnittmuster "Schnabelinas Sonnenschein". Diesmal aber mit der mädchenhafteren kleinen Krempe.



Außerdem hat dieser noch einen Bändeln, damit der Hut nicht vom Kopf gezogen werden kann.



Verlinkt wird er bei Meitlisache, Kiddkram, bei der kostenlosen-Schnittmuster-Party vom Nähfrosch und Schnabelina.

Dienstag, 9. Juni 2015

Hüte Teil 1

Kleinpinguin hat einen neuen Sommerhut bekommen.
Mann, war das ein Projekt.
Ich habe mich dreimal komplett vernäht. Ich habe einen ganzen Nachmittag nur für diesen Hut gebraucht. Dafür ist er aber auch sehr schön geworden!
Das entschädigt.



Er ist komplett aus alten Hemden vom meinem Vater entstanden.


Hinten kann man ihn noch ein bisschen raffen bzw. vergrößern, wenn Sohnemanns Kopf wächst, damit wir noch möglichst lange Freude an diesem Hut haben.

Verlinkt wird er bei Kiddikram, Made4boys, Creadienstag, Schnabelina, UpcyclingDienstag und beim der Kostenlosen-Schnittmuster-Linkparty vom Nähfrosch.

Und morgen folgt dann noch der Sommerhut für Minipinguin.

Montag, 8. Juni 2015

Loch im Knie - Beine ab!

Das habe ich mit Kleinpinguins schöner Hose gemacht!

Leider habe ich vergessen sie zu fotografieren, bevor ich die Beine abgeschnitten habe.
Naja, so ungefähr sah sie vor der Operation aus.



Man beachte das schöne Loch!



Und so sieht sie nach gefühlten 5 Minuten Arbeit aus.
Eine wieder richtig ansehnliche, aber jetzt kurze Hose.

Ich schicke sie gleich zu Made4boys, Kiddkram und CordCordCord.

Sonntag, 7. Juni 2015

Herzchenshirt


Passend zum Herzchenkleid für Minipinguin habe ich im Nähcafé für den Sohnemann auch ein Herzchenshirt genäht.
Das sieht leider ziemlich weiblich aus.
Naja, ein paar mal werde ich es schon anziehen und spätestens dann wenn die Kleine Größe 92 hat, wird es oft getragen werden.

Der Schnitt ist wieder "so over and under" von MoiraLita.



Ich habe diesmal den großen Kragen genäht. Der macht das Shirt aber noch weiblicher. Also merke: Für Jungs lieber immer den kleinen Kragen nähen.



Hinten ist das T-Shirt dann komplett weiß.


Und ich verlinke es noch bei Kiddikram und Made4boys.

Jetzt am Wochenende hat mein Mann sich ein Tag komplett um den Großen gekümmert und ich konnte nähen. In den nächsten Tagen wird es also hier noch einiges zu sehen sein!

Dienstag, 2. Juni 2015

Partnerlookkleid

Nun zeige ich auch das Kleid für Minipinguin passend zu meiner Stillmartha vom Donnerstag.
Der Schnitt ist das Trägerkleid von Klimperklein.


Der Halsausschnitt ist mit einem Jerseystreifen eingefasst.



Und unten habe ich eine Rüsche angenäht. Das macht es immer so schön mädchenhaft. Der Abschluss bildet ein Rollsaum. Der geht auch mit der Nähmaschine ganz gut.


 So, dann schicke ich das Kleid zu Meitlisache, Kiddikram, zu Meertje und zum Creadienstag.

Montag, 1. Juni 2015

Dino T-Shirt

Dieses T-Shirt ist schon vor einer Woche entstanden.
Aber erst vor kurzem ist es zu seinem neuen Besitzer, dem Frischling vom Lilalaunehase, gelangt.

Genäht habe ich diesmal das E-Book "So over and under" von MoiraLita, die T-Shirt-Version mit Kragen.
Ich finde es ist etwas schmal geworden. Beim nächsten Mal werde ich da wohl ein Zentimeter zugeben.


Der Kragen ist einfach zu nähen und sieht, finde ich, super aus.
Bisher habe ich immer den Polokragen nach Schnabelina genäht. Der sieht auch super aus, ist aber wesentlich aufwändiger.



Unten habe ich wieder den schönen Wellenstich zum Umnähen verwendet.


Das T-Shirt wandert nun zu Kiddikram, Made4boys und seasonalsewing.