Freitag, 31. Juli 2015

Freutag: Ich näh mir einen Loop

Ich habe mir meinen ersten Loop genäht und bin total begeister!


Bei uns im örtlichen Stoffgeschäft gab es Resteausverkauf und da habe ich diese 60 cm Stoff für weniger als 1,50 Euro ergattert und mir natürlich gleich einen Loop daraus genäht.


Er hat einfach richtig herrliche Farben.




Nun verlinke ich ihn beim Freutag und bei der kostenlosen Schnittmuster-Linkparty (ich hab ihn nämlich nach einem Youtubevideo genäht) und bei der Loop-Linkparty.


Donnerstag, 30. Juli 2015

RUMS Nr. 10, Pinke Shorts

Jetzt wird es ja wieder wärmer. Da habe ich mir eine pinke, kurze Sweathose genäht. Der Schnitt ist aus der Ottobre und eigentlich wäre er für eine 7/8 Hose. Nur Zwischengrößen mag ich gar nicht - entweder muss eine Hose kurz oder lang sein.

Ich finde das Ergebnis kann sich sehen lassen. Außerdem ist es auch noch superbequem.


Die Hose hat einen Gummibund. Der sitzt vorne aber relativ hoch - vielleicht teste ich dann bei der nächsten Hose mal aus ihn ein bisschen tiefer zu bekommen.

Die Hose hat zwei Nahttaschen. Die sind richtig fix genäht, wenn man mal verstanden hat, wie es funktioniert.


Der Stoff ist übrigens aus dem örtlichen Stoffgeschäft.
Nun wandert die Hose noch zu RUMS.

Dienstag, 28. Juli 2015

Minipinguins Kleiderschrank Größe 56/62

Ich habe Minipinguins Kleiderschrank aussortiert und möchte Euch nun einmal zeigen, was ich in Größe 56/62 so genäht habe.
Sie ist nämlich mit ihren dreieinhalb Monaten schon 65 Zentimeter groß (gestern war die U4) und da passen ihr die kleinen Sachen nun gar nicht mehr.

Zuerst einmal habe ich Bild mit allen Anziehsachen.


Einzeln aufgezählt sind das:
- 8 Hosen Louisa (Schnabelina)
- 4 Strampler (3 Klimperklein, 1 gestrickt)
- 3 Oberteile (davon 1 JaWePu (Schnabelina), 1 Regenbogenbody-T-Shirt (Schnabelina), 1 Wickelshirt (Ottobre) )
- 2 Regenbogenbodys (Schnabelina)
- 2 Kleider Louisa (Schnabelina)
- 3 Trägerkleider (Klimperklein)
- 1 Hängerchen (Ottobre
- 2 Jacken JaWePu (Schnabelina)
- 1 Schlafsack (Burda)


Nun stelle ich die Anziehsachen noch einmal genauer vor.

Kleider



Besonders die Kleider habe ich gerne und oft angezogen. Mein Lieblingskleid war dabei das mit den Giraffen. Kleinpinguin hatte dazu ja ein passendes Oberteil.


Für das nächste Mal werde ich mir aber merken, dass ich die Klimperklein-Kleider in den kleinen Größen immer mit Knopfleiste versehe. Sie sind schon arg eng, um sie so einem kleinen Baby über den Kopf zu ziehen. Deshalb habe ich das blaue Nickykleid mit den Vögeln und das Orangefarbene eher selten angehabt. 

Die Louisakleider nach Schnabelina dafür umso öfter. Sie haben nämlich eine Knopfleiste am Rücken.

Das blaue Herzchenkleid habe ich schon einmal hier und das Bauernhofkleid schon hier vorgestellt.

Das Hängerchen habe ich extra zur Geburt von Minipinguin (falls es ein Mädchen wird) genäht und sie hat es auf den Fotos vom Fotografen an - Kleinpinguin hat natürlich eine passende Hose dazu bekommen.


 Es ist übrigens wendbar und die Rückseite sieht dann so aus:



Hosen

Da ich ja vor der Geburt nicht wusste, welches Geschlecht Minipinguin hat, habe ich natürlich auch fleißig Hosen genäht.

Die Strampler von Klimperklein sind auch einfach süß. Ich muss aber sagen, dass ich sie wirklich selten anhatte. Ich finde es einfach schöner, wenn ein Mädchen ein Kleid anhat.


Die Louisahosen hat Minipinguin sehr oft an. Dann sind die Beine unter einem Kleid einfach schön warm. Am häufigsten wurde/wird (die 62er Hosen passen nämlich noch) die weiße Hose angezogen. Sie passt einfach unter jedes Kleid und macht es noch einmal extraschick.

Diese Hose hat meine Mutter gestrickt - leider wird auch sie langsam etwas knapp.

Oberteile

An Oberteilen habe ich nicht viele genäht und auch fast nie angezogen. Für einen Jungen wären sie praktischer gewesen. Mein Töchterchen hatte eigentlich fast immer einen geerbten weißen Body je nach Wetter mit langen oder kurzen Ärmeln, ein Kleid und eine Louisahose (je nach Wetter) an.

Bodys



Diese beiden Bodys habe ich schon für Kleinpinguin genäht. Minipinguin hatte sie nicht oft an. Da hätte ich dann ein passendes Kleid dazu nähen müssen.

Jacken und Mützen

Auch die Jacken hatte ich eher selten an. Meistens hat die Kleine geschlafen, wenn wir irgendwo hingegangen sind und da habe ich sie einfach so mitgenommen und jetzt seit sie älter und öfters wach ist, ist es eher warm und man braucht keine Jacke mehr. Das gelbe Set habe ich aber schon einmal hier vorgestellt.

Schlafsack

Den Schnitt vom Schlafsack habe ich aus einer alten Burda. Er wird praktisch jede Nacht benutzt (außer es ist mal wieder superheiß). Für die kältere Jahreszeit muss ich dringend noch einen wärmeren nähen.

So das wars.
Dazugekauft habe ich eigentlich nichts. Ich habe aber viele Strumpfhosen und Bodys geerbt und außerdem noch Söckchen geschenkt bekommen.

Nun verlinke ich den Post noch bei "Des Kindes Kleiderschrank", Creadienstag, Kiddikram, der Kostenlosen-Schnittmuster-Linkparty, Schnabelina, HOT, Meertje, Meitlisache und Dienstagsdinge.


Montag, 27. Juli 2015

My kid wears: Meine erste Jeans aus dehnbarem Denim



Hier seht ihr ein paar Bilder von Kleinpinguins Montagsoutfit (also schicke ich es gleich zu Mykidwears).



Über das T-Shirt habe ich hier schon einmal geschrieben.


Die Hose ist meine erste Jeans aus dehnbarem Denim.
Bisher habe ich nämlich immer nur Sweatjeans oder recycelte Herrenjeans vernäht.
Beim letzten Stoffmarkt habe ich aber nun die ersten Jeanscoupons mitgenommen.



Richtig Jeanslike habe ich alle Nähte immer doppelt abgesteppt.

Genäht habe ich die Hose nach dem Jumpsuit-Schnittmuster von Schnabelina.



Oben in den Bund habe ich ein Gummi eingezogen und damit es noch jeansiger aussieht einen Knopf aufgenäht. Die Taschen sind echt, der Hosenschlitz aber nur fake.


Die Beinabschlüsse habe ich mit Bündchen eingefasst. Dann kann man die Jeans schon gut anziehen, wenn sie eigentlich noch etwas zu groß ist (wie bei uns gerade). Sie rutscht dann nicht so leicht über den Fuß.



Nun schicke ich die Hose zu Kiddikram, Made4boys, Schnabelina und der kostenlose Schnittmuster Linkparty.

Sonntag, 26. Juli 2015

Gelbes Punktekleid

Passend zu diesem T-Shirt von Kleinpinguin gab es nun auch ein Kleid für Minipinguin.



Es ist wieder ein Trägerkleid mit Ärmeln nach dem Schnittmuster von Klimperklein.
Der gepunktete Stoff ist vom Stoffmarkt, der orangefarbene vom örtlichen Stoffgeschäft.


Die Rüsche unten musste ich senkrecht zum Fadenlauf zuschneiden, sonst hätte der Stoff nicht mehr gereicht. Die Rüsche fällt dadurch leider nicht mehr so schön, wie die Rüschen der anderen Kleider, aber es ist okay.


Hinten in der Rüsche musste ich wegen Stoffmangel noch eine Extranaht einfügen.


Das Kleid verlinke ich bei Kiddikram.

Freitag, 24. Juli 2015

Blaues Raglan-Tshirt

Auch für meinen Sohnemann ist ein T-Shirt aus dem blauen Stoff rausgesprungen.


Es ist wieder ein Raglanshirt von Klimperklein.

Den Halsausschnitt habe ich mit schwarzem Bündchen eingefasst.


Appliziert habe ich, wie schon beim Kleid der kleinen Schwester einen Vierzackstern senkrecht zum Fadenlauf.


Nun hüpft das Shirt gleich zu Kiddikram und Made4boys.

Donnerstag, 23. Juli 2015

Blaue Martha (Stillversion), Rums Nr. 9

Und schon wieder ist Rums - Donnerstag ...
... und ich zeige Euch was ich aus dem blau-schwarz gestreiften Stoff für mich genäht habe: Mal wieder eine Martha von Milchmonster.

  


Natürlich mit Stillfunktion.




Aber diesmal mit V-Ausschnitt: Ist mir der nicht gut gelungen? Hach, was bin ich stolz.




Hier kommen nun auch noch die Tragefotos.






Und dann auch noch ein Partnerlookfoto mit dem Minipinguin - bisher haben wir es irgendwie noch nicht geschafft auch ein Dreierfoto mit dem blauen Outfit zu schießen.


Dienstag, 21. Juli 2015

Schokoladentäschchen

Dieses Täschchen habe ich letzte Woche für eine nette Bekannte genäht.



Das Tutorial habe ich von Rund und eckig.

Innen habe ich einen farblich passenden Baumwollstoff benutzt.



Nun verlinke ich das Täschchen bei Creadienstag, DienstagsDinge, handemadeontuesday und bei der kostenlosen Schnittmuster Linkparty.

Montag, 20. Juli 2015

Blaues Trägerkleid

Ich habe mir mal wieder eine Stillmartha genäht - die zeige ich Euch am Donnerstag. Aus den Resten ist dieses Kleidchen entstanden.  Der Stoff ist ein Coupon vom Stoffmarkt.
Es ist mal wieder ein klimperkleines Trägerkleid geworden. Die sehen mit der Rüsche so süß aus und sind außerdem auch schnell zu nähen.


Den Halsausschnitt habe ich wieder mit Schnabelinas Variante (vom Bodykleid) versäubert.


Bei der Rüsche habe ich die Streifen senkrecht genommen - ich hatte einfach nicht mehr genug Stoff.



Damit es nicht ganz so langweilig gestreift ist, habe ich einen Vierzackstern ausgedruckt und ihn im senkrechten Fadenlauf appliziert.


Und da es meine Maus heute anhat, verlinke ich es noch bei Mykidwears.



Die Reste der Reste haben sogar noch für ein Partnerlook-T-Shirt für den Bruder gereicht. Das zeige ich Euch auch diese Woche.

Nun verlinke ich das Kleidchen noch bei Kiddikram und Meitlisache.